Auf Parkplatz Seehammer See bei Weyarn

Fahrer (48) erwacht in brennendem Lastwagen

Weyarn - In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein Lastwagenfahrer aus der Ukraine heftig aus dem Schlaf gerissen: Sein Lastwagen fing plötzlich Feuer. 

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am Dienstag, den 30. April, gegen 2.50 Uhr wurde ein 48-jähriger ukrainischer Lastwagenfahrer unsanft aus dem Schlaf gerissen, da es im Motorraum seines LKW brannte. Beim Verlassen seiner Führerkabine, verletzte er sich leicht beim Öffnen der Türe an den Händen.

Die Feuerwehr Weyarn war mit 20 Floriansjüngern schnell vor Ort und konnten den Lastwagen ablöschen. Der leere 12 Tonnen MAN-LKW wurde dennoch völlig zerstört. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca.40.000 EUR.

Der le icht verletzte Fahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Agatharied verbracht.

Die Autobahnmeisterei Holzkirchen sicherte die Brandstelle ab, solange ein benachbartes Abschleppunternehmen aus Irschenberg das LKW-Gerippe barg. Umstehende geparkte Lastwagen und Autos wurden nicht gefährdet oder geschädigt. Auch wurde der Verkehrsfluss Richtung Salzburg durch die Rauchentwicklung nicht beeinträchtigt.

Als Brandursache wird eintechnischer Defekt im Motorraum des Lastwagen vermutet.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT