WM-Pavillon ziert künftig Mietraching

+
Derzeit wird der Ski-WM-Pavillon vor dem B&O-Parkhotel aufgestellt.

Bad Aibling - Das B&O-Parkhotel hat den Pavillon, der bei der Ski-Weltmeisterschaft Garmisch-Partenkirchen als wichtiger Anlaufpunkt für Besucher diente, als Seminar- und Eventraum erworben.

Vor wenigen Wochen noch in Garmisch-Patenkirchen, heute schon im Innenhof des B&O-Parkhotel: Der prämierte Pavillon, der bei der Ski-Weltmeisterschaft Garmisch-Partenkirchen als Info- und Anlaufpunkt für Besucher und als Veranstaltungsort diente, wird in diesen Tagen auf dem Gelände in Mietraching aufgebaut. In Kürze soll er als Konferenzraum und Eventfläche zur Verfügung stehen.

Das Gebäude passt mit seiner innovativen Holzfassade laut Hoteldirektor Volker Aust sehr gut zur Vision der Nachhaltigkeit von B&O. Neben der jüngst errichteten, von Star-Architekt Matteo Thun entworfenen Heiz-Ikone, dem preisgekrönten Decathlon-Solarhaus und dem gerade entstehenden achtstöckigen Holzhaus (wir berichteten) präge künftig auch der Pavillon den Forschungs- und Entwicklungsstandort B&O. Im Dach befindet sich zudem ein Loch, durch das eine Rotbuche wächst.

Das sechs auf 16 Meter große Bauwerk hat eine Nutzfläche von 50 Quadratmetern. Es wurde von Studierenden der Hochschule Biberach/Studiengang Architektur entwickelt und gebaut. Es erhielt im Zuge der Verleihung des Bayerischen Holzbaupreises eine Anerkennung. Der Pavillon entstand innerhalb des Themenschwerpunktes "Experimentelles Bauen". Das gestalterische Thema war die Darstellung des Baustoffes Holz in seinen unterschiedlichen Ausprägungen vom Baumstamm zum gehobelten Holzabschnitt.

el/Mangfall-Bote

Kommentare