Zehn Jahre Mangfall-Classic

+
Auch dieser Austin Haley MK III aus den 60er-Jahren wird wieder dabei sein.

Bad Aibling - Der Countdown läuft: Morgen, 1. Mai, heißt es wieder "Start frei zur 10. AMC-Mangfall Classic". Fast 140 Oldtimer treffen sich diesmal vor Schloss Maxlrain.

Das erste Fahrzeug wird um 10 Uhr auf die zirka 190 Kilometer lange Strecke geschickt. Zieleinlauf ist auf dem Aiblinger Marienplatz.

Die Zuschauer dürfen auf ein breites Spektrum an Fahrzeugen, die mindestens 20 Jahre alt sein müssen, gespannt sein. Im Feld befinden sich sogar zehn Vorkriegsmodelle, wobei die ältesten ein Riley Nine Sports und ein Bentley Open Tourer, beide Baujahr 1929 sind.

Der Bentley wurde insgesamt nur 665-mal gebaut und war mit seinen 6,6-Liter-Motor zu dieser Zeit das Flaggschiff unter den Autos. Aber es starten auch unbekannte Raritäten, die nur stückweise gebaut wurden, wie zum Beispiel der Jensen 541 S, pilotiert von Familie Jansen, oder der kleine Austin Seven Ulster Baujahr 1932 mit seinen 24 PS. Vom Fiat 500 mit 18 PS bis zum PS-Bolliden wie den Ferrari Testarossa mit seinen 448 Pferdestärken gibt es alles zu bewundern - und das wird so manches Oldtimerherz höher schlagen lassen.

Das Starterfeld setzt sich zusammen aus Teilnehmern aus dem gesamten bayerischen Raum, aus Österreich und der Schweiz. Der Tross bewegt sich nach dem Start über Großhöhenrain in Richtung Irschenberg, Niklasreuth, Fischbachau nach Bayrischzell. Weiter geht es über das Sudelfeld zur Mittagspause nach Niederndorf ins Kathrein-Werk. Am Nachmittag führt die Etappe weiter über Kössen, Schleching, Bernau, Frasdorf und über Rosenheim zurück ins Ziel auf dem Marienplatz Bad Aibling. Hier wird gegen 16 Uhr der erste Teilnehmer erwartet.

Die Organisatoren des Automobilclubs Bad Aibling (AMC) haben alle Vorbereitungen für ein gutes Gelingen getroffen. "Wenn uns jetzt noch der Wettergott gnädig ist, können sich Teilnehmer und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer auf einen erlebnisreichen Automobiltag freuen", so Veranstaltungsleiter Emil Mathe.

re/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT