Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betriebsunfall: Praktikant (13) schwerst verletzt

Amerang - Ein 13-Jähriger wurde bei einem Schnupperpraktikum durch einen Sturz schwer verletzt. Der Bub wurde in eine Münchner Klinik geflogen. Gegen den Firmenchef wird ermittelt:

Ein 13-jähriger „Schnupperpraktikant“ wurde am Montag bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt. Der 13-jährige Griesstätter half im Rahmen seines Schnupperpraktikums bei Zimmererarbeiten auf einem Rohbau in Amerang. Wegen einer fehlenden Absicherung an der Kante einer Zwischendecke stürzte der 13-Jährige viereinhalb Meter in die Tiefe und schlug dort auf dem Betonboden auf. Mit Verdacht auf Brüche an beiden Armen und inneren Verletzungen wurde der Griesstätter nach ambulanter Versorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Den Firmenchef des Zimmereibetriebes erwartet nun eine Anzeige, da der Schüler verletzt wurde. Zudem werdennoch Ermittlungen geführt, wer für die fehlende Absturzsicherung an der Kante verantwortlich war.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare