Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Totalschaden an Auto und Baum

Tiroler kracht bei Aschau mit seinem Auto gegen einen Baum und wird auf die Straße zurückgeschleudert

Am 30. Mai kam ein Tiroler bei Aschau im Chiemgau aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab, krachte gegen einen Baum und wurde dann wieder zurück auf die Straße geschleudert. Passanten leisteten sofort erste Hilfe, der Verletzte wurde ins Krankenhaus Rosenheim gebracht.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Aschau im Chiemgau - Am Sonntag, den 30. Mai, ereignete sich in Aschau im Chiemgau ein Verkehrsunfall bei welchem eine Person verletzt worden ist. Gegen 17.30 Uhr befuhr ein aus Tirol stammender Fahrer mit seinem Auto die Kampenwandstraße in Aschau. Kurz vor der Einmündung Am Hofbichl kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sein Auto wurde zurück auf die Straße geschleudert und blockierte diese ab diesem Zeitpunkt.

Anwesende Passanten leisteten sofort erste Hilfe bei dem verunfallten Fahrer und versorgten diesen. Im weiteren Verlauf wurde der Fahrer in das Krankenhaus Rosenheim verbracht. Die Ursache für das Abkommen von der Fahrbahn konnte durch die Beamten vor Ort nicht abschließend geklärt werden.

Der Baum gegen welchen der Fahrer fuhr, wurde bei dem Unfall stark beschädigt und musste durch die Feuerwehr Aschau, aus Sicherheitsgründen, gefällt werden.

Die Kampenwandstraße war auf Grund des Unfalls für etwa eine Stunde komplett gesperrt und konnte erst nach Fällung des Baumes und Abtransport des Autos wieder freigegeben werden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © Markus Leitner

Kommentare