Führerschein vorgezeigt - Trotzdem keine Fahrerlaubnis

Nervosität verrät Mann (33): Fahrerlaubnis wurde ihm vor rund zwei Jahren entzogen

Rosenheim - Am 29. Oktober wurde um 22 Uhr ein 33-Jähriger in der Münchener Straße kontrolliert. Dabei kam ans Licht, dass er Mann keine gültige Fahrerlaubnis hat:

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein 33-jähriger Autofahrer aus Rosenheim wurde im Bereich der Münchener Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle händigte der Rosenheimer den Beamten seinen Führerschein aus. Die Beamten hatten aber die richtige „Spürnase“, denn der 33-Jährige wirkte zu nervös.

Es stellte sich dann heraus, dass dem Mann vor rund zwei Jahren die Fahrerlaubnis aufgrund eines gerichtlichen Beschlusses entzogen wurde, er seinen Führerschein auch abgeben hätte müssen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein und prüft jetzt auch, warum der Rosenheimer seinen Führerschein nicht bei den Behörden abgegeben hat.

Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare