Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A8 im Gemeindegebiet Bad Feilnbach

Mehrere Verstöße bei Lkw-Kontrollen festgestellt - Zehn von zwölf Fahrzeugen beanstandet

Am Dienstag (13. Juli) führten Beamte der Verkehrspolizei Rosenheim auf der A8, Fahrtrichtung München bei der Kontrollstelle „Im Moos“, Gemeindebereich Bad Feilnbach, eine stationäre Schwerlastkontrolle durch.

A8/Bad Feilnbach - Hierbei wurden in einem Zeitraum von etwa vier Stunden von zwölf kontrollierten Fahrzeugen zehn Lastkraftwagen beanstandet. Besonders gravierend war der Zustand eines voll beladenen slowenischen Sattelzuges. Bei diesem fehlte am Sattelauflieger eine Bremsscheibe. Wo der Fahrer die Bremsscheibe verloren hatte ,beziehungsweise wie lange er schon ohne diese Bremsscheibe unterwegs war, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Die Weiterfahrt des Sattelzuges wurde bis zur Instandsetzung unterbunden.

Der Fahrer eines griechischen Sattelzuges wurde beanstandet, da dieser die zulässige Gesamtmasse von 40 Tonnen um knapp drei Tonnen überschritten hatte und zudem die vorgeschriebene EU-Lizenz für den grenzüberschreitenden Güterverkehr nicht vorzeigen konnte. Von dem Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe einbehalten.

Des Weiteren wurden 19 Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, das Gefahrgutrecht, die Straßenverkehrsordnung und die Straßenverkehrszulassungsordnung zur Anzeige gebracht.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler/dpa

Kommentare