Autos waren nicht richtig gesichert

Lkw-Fahrer bekifft auf der A8 unterwegs - Polizei stoppt Autotransporter

Am Mittwochabend kontrollierte die Verkehrspolizei Rosenheim einen Autotransporter. Weder die Ladung war ordentlich gesichert, noch hätte der Lenker fahren dürfen.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

A8/Rosenheim - Am Mittwochabend (28. April), wurde durch Beamte des Schwerverkehrstrupps der Verkehrspolizei Rosenheim, ein vollbeladener slowenischer Autotransporter kontrolliert. Neben mehreren Autos, welche nicht ausreichend gesichert waren, fiel den Beamten das Verhalten des 32-jährigen bosnisch-herzegowinischen Lkw-Fahrers auf.

Während der Kontrolle machte der Fahrzeugführer einen zunehmend nervösen Eindruck, zudem zeigte er ein drogentypisches Verhalten. Zwei durchgeführte Drogenvortests waren jeweils positiv und zeigten einen vorangegangenen Konsum von Marihuana. Der Fahrer des Lkws gab schließlich zu, mehrere Joints geraucht zu haben. Dem 32-Jährigen Kraftfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

Zur Durchführung einer Blutentnahme wurde der Fahrer des Lkws zu der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim verbracht. Nach der Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurde er wieder entlassen. Neben der empfindlichen Geldstrafe muss der Fahrer des slowenischen Autotransporters auch mit einem Fahrverbot in Deutschland rechnen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Andreas Arnold

Kommentare