Polizeikontrolle in Bad Aibling

Drei Verkehrssünder mit Drogen und Alkohol am Steuer erwischt

Bad Aibling - Am Donnerstag wurden Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt auf Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durchgeführt. Insgesamt gingen den Beamten dabei drei Verkehrssünder ins Netz.

Bei Verkehrskontrollen der Bad Aiblinger Polizei am 9. August machte ein 58-jähriger Bruckmühler den Anfang, der gegen 16 Uhr mit seinem Roller in Bruckmühl unterwegs war. Bei der Kontrolle durch die Beamten stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Diese wurde ihm vor Jahren entzogen und seitdem hatte er sich um keine neue mehr bemüht. Er wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt, was wohl eine Geldstrafe nach sich ziehen wird. 

Kurze Zeit später wurde im Ortsbereich Bad Aibling eine 23-Jährige aus Feldkirchen-Westerham mit einem Motorroller kontrolliert. Es ergab sich der Verdacht, dass die junge Dame unter dem Einfluss von Drogen steht, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sollte sich der anfängliche Verdacht bestätigen, erwarten sie ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. 

Die gleichen Konsequenzen wird ein Bad Aiblinger zu spüren bekommen. Der 61-Jährige befand sich gegen 22 Uhr auf dem Heimweg in Bad Aibling, als er einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Den Beamten kam ein deutlicher Alkoholgeruch entgegen, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Das Auto musste er stehen lassen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser