Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zerstochene Reifen kein Einzelfall

Bad Aibling - An der Realschule werden immer wieder Fahrräder mutwillig beschädigt. Allein vier Mal traf es schon eine Zwölfjährige, deren Reifen nun wieder zerstochen wurden.

Innerhalb von zwei Tagen wurden einer zwölfjährigen Schülerin an der Realschule Bad Aibling zwei Mal der vordere Reifen ihres Fahrrades zerstochen. Dies ist kein Einzelfall: Von September 2012 bis Januar 2013 wurde alleine das Fahrrad des Mädchen vier Mal auf die gleiche Weise beschädigt. Auch anderen Schülern wurden bereits die Reifen an den Rädern zerstochen.

Die angegriffenen Fahrräder standen immer im überdachten Fahrradunterstand, unweit des Einganges zur Schule.

Der Gesamtschaden bei der Zwölfjährigen beläuft sich bislang auf rund 60 Euro.

Die Polizei Bad Aibling ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare