Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei klärt Bad Aiblinger Diebstahlserie auf

Polizei schnappt Gruppe von Rollerdieben

Bad Aibling - Durch intensive und langwierige Ermittlungen der Polizeiinspekion Bad Aibling konnte eine Diebstahlsserie aufgeklärt werden.

Seit Januar 2015 wurde eine starke Häufung bei den Diebstählen von Rollern und Fahrrädern in Bad Aibling und Bruckmühl festgestellt. Durch die Polizeiinspektion Bad Aibling wurden aus diesem Grund intensive Ermittlungen geführt. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich offensichtlich um zwei Tätergruppierungen handelt. Die erste Tätergruppierung bestand aus einem Brüderpaar (19 und 20 Jahre) aus Bruckmühl. Dem Brüderpaar konnten 6 Diebstähle von Rollern nachgewiesen werden. Die Brüder wurden verurteilt und einer inhaftiert.

Da aber auch nach dieser Inhaftierung Roller in den o.g. Gemeinden entwendet wurden, mussten weitere umfangreiche Ermittlungen durchgeführt werden.

Hierbei konnte eine weitere Tätergruppierung ermittelt werden. Diese bestand aus zwei 16-jährigen Jungen aus Bad Aibling und einem 22-jährigen Bruckmühler. Diese Gruppe war für 14 Diebstähle von Rollern verantwortlich.

Alle entwendeten Krafträder konnten aufgefunden, sichergestellt und nach der Spurensicherung den jeweiligen Eigentümern wieder ausgehändigt werden.

Bei der zweiten Tätergruppierung konnten noch 4 Mittäter und andere Delikte ermittelt werden. So müssen sich nun 7 Täter wegen insgesamt 66 Taten verantworten. Bei den Delikten handelte es sich überwiegend um Diebstähle von Rollern oder Fahrrädern. Es wurden aber auch Anzeigen aufgrund Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Sachbeschädigung und Brandstiftung an die Staatsanwaltschaft übersandt.

Durch die Taten entstand ein Beuteschaden von insgesamt ca. 28.000 EUR und ein Sachschaden von insgesamt ca. 15.500 EUR.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare