Am Montag an Kreuzung in Rohrdorf

Beim Abbiegen übersehen: Unfall fordert zwei Verletzte - Autos mit Totalschaden

eingegipster Fuß vor Rettungswagen
+
Rettungswagen (Symbolbild).

Am Montag (22. März) kam es gegen 7.50 Uhr in Rohrdorf an der Kreuzung der Staatstraße 2359 zur Kreisstraße RO26 zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rohrdorf - Eine 42-jährige Dame aus der Gemeinde Rohrdorf fuhr von der RO26 kommend an die Kreuzung heran und übersah dabei während ihres Abbiegevorgangs einen von links auf der St2359 kommenden 51-jährigen Mann aus der Gemeinde Neubeuern. Der Pkw des Neubeurers traf mit seiner Front den Pkw der abbiegenden Rohrdorferin.

In Folge des Zusammenpralls wurden beide Unfallbeteiligten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden und wurden abgeschleppt.

Aufgrund des Zusammenstoßes der beiden Fahrzeuge trat eine größere Menge an Öl auf die Fahrbahn, weshalb die St 2359 zwischenzeitlich für ca. 15 min komplett gesperrt werden musste.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Kommentare