Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An der Raststätte Samerberg Nord

In praller Sonne geparkt: Fahrer bricht über Lenkrad zusammen - Fahnder retten Hund und Herrchen

Die Beamten brachten den jungen Hund ins Rosenheimer Tierheim.
+
Die Beamten brachten den jungen Hund ins Rosenheimer Tierheim.

In der prallen Sonne war am Donnerstag (14. Juli) ein Oldtimer geparkt. Dessen Fahrer war bewusstlos über dem Lenkrad zusammengesackt. Im Fond hechelte ein junger Hund. Für die Beamten Grund genug schnell zu handeln:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag (14. Juli) fiel Schleierfahndern der Grenzpolizeiinspektion Raubling gegen 15 Uhr an der Raststätte Samerberg Nord ein in der prallen Sonne geparkter Volvo Oldtimer mit niederländischer Zulassung auf, dessen Fahrer reglos über dem Lenkrad zusammengesackt war.

Im Fond des überhitzten Fahrzeugs befand sich zudem ein junger Hund, welcher bereits stark hechelte und über keinerlei Wasser oder Futter verfügte.

Da die Person einen apathischen Eindruck machte und auf Ansprache kaum eine Reaktion zeigte, gingen die Beamten von einer medizinischen Notlage aus und verständigten daraufhin den Rettungsdienst.

Nach Begutachtung durch den hinzugezogenen Notarzt wurde der Fahrer mit Verdacht auf eine neurologische Erkrankung in Verbindung mit starker Dehydrierung ins Klinikum Rosenheim eingeliefert.

Der Junghund wurde durch die Streifenbesatzung ins Tierheim Rosenheim verbracht.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Raubling

Kommentare