Rollerfahrer (16) ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Auffahrunfall mit Folgen in der Brianconstraße in Rosenheim

Rosenheim - Am Dienstagmorgen, den 15. Dezember, kam es zu einem Auffahrunfall in der Brianconstraße in Rosenheim. Dabei fuhr ein Rollerfahrer auf das bremsende Auto vor ihm auf.

Die Meldung der Polizeiinspektion Rosenheim im Wortlaut:

Am Dienstag den 15. Dezember gegen 6.45 Uhr fuhr ein unbekanntes Auto die Brianconstraße in Richtung stadteinwärts. An der Einmündung in die Rathausstraße bog das Auto nach links ab und nahm dabei einem auf der Rathausstraße in Richtung stadtauswärts fahrendem Auto, welcher von einer 86-jährigen Frau aus Stephanskirchen geführt wurde, die Vorfahrt.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste die Dame ihr Fahrzeug ab. Ein hinter der Frau fahrender Kleinkraftradfahrer aus Rosenheim konnte aufgrund zu geringem Sicherheitsabstand nicht mehr rechtzeitig anhalten, fuhr auf und kam zu Sturz. Dabei verletzte sich der 16-jährige Rollerfahrer leicht am linken Bein. Da der junge Mann über keine Fahrerlaubnis verfügte, wurde er zusätzlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Von dem Unfall auslösenden Auto, welcher der Stephanskirchenerin die Vorfahrt nahm, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand nichts bekannt. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu diesem Fahrzeug machen können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08031/200-2200 mit der Polizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Die Meldung der Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare