Ekelhafte Flüssigkeit

Stephanskirchener (39) findet sein Auto in übelriechendem Zustand vor

Stephanskirchen - In der Nacht von Sonntag, 2. August, auf Montag wurde einem 39-jährigen eine unbekannte, übel riechende Flüssigkeit vermutlich über die Lüftungsschächte ins Auto eingefüllt.

Die Meldung im Wortlaut:

Der VW eines 39-jährigen Stephanskirchener wurde durch eine übel riechende Flüssigkeit beschädigt. Der 39-Jährige stellte sein Auto am Sonntag gegen 22.00 Uhr ab und kam am nächsten Tag gegen 08.00 Uhr wieder zurück. Mit seiner Rückkehr stellte er fest, dass es im Innenraum stark und massiv stank.

Der Täter oder die Täter dürften eine bisher unbekannte, übel riechende Flüssigkeit, von außen in die Lüftungsschächte eingefüllt haben, die sich anschließend in so verteilen bzw. ausbreiten konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim.

Rubriklistenbild: © (c) dpa (Symbolbild)

Kommentare