Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der B15 kurz vor Schechen

Waghalsige Aktion: Edlinger (69) und Pfaffinger (35) möchten gleichzeitig Rettungswagen überholen

Am Donnerstag (22. September) gegen 19.15 Uhr kam es auf der B15 kurz vor Schechen zu einem Verkehrsunfall, in welchen drei Fahrzeuge verwickelt waren.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Schechen – Ein Fahrzeug des Bayerischen Roten Kreuzes fuhr auf der B15 in Richtung Rosenheim. Hinter dem Fahrzeug fuhr ein 69-jähriger Edlinger mit seinem Skoda und hinter diesem ein Opel, welcher von einem 35-jährigen Pfaffinger gelenkt wurde.

Kurz vor Schechen entschlossen sich sowohl der Opelfahrer als auch der Fahrer des Skoda den Rettungswagen zu überholen. Beide Autos befanden sich daher gleichzeitig nebeneinander im Überholmanöver neben dem Krankenwagen. Dabei kam es zu einer Berührung des Opels mit dem Fahrzeug des Bayerischen Roten Kreuzes. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 6500 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich zur Klärung des Unfallhergangs unter der Telefonnr. 08031/200-2200 mit der Polizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Kommentare