Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Bad Endorf gestoppt

Zu viel Glühwein: 20-Jähriger mit 1,1 Promille am Steuer

Bad Endorf - Erst in Bad Endorf gestoppt werden konnte ein aggressiv fahrender Mercedesfahrer, der diverse gefährliche Überholmanöver hinter sich hatte. Grund dafür war seine Alkoholisierung, die er nach dem Besuch eines Christkindlmarktes intus hatte.

Am frühen Mittwochabend konnte im Gemeindebereich Stephanskirchen durch eine zivile Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizei Rosenheim ein auffällig fahrender Mercedes festgestellt werden. Das Auto fiel durch sein aggressives Fahrverhalten und diverse gefährliche Überholmanöver auf. 

Wegen der hohen Fahrgeschwindigkeit war eine Anhaltung erst in Bad Endorf möglich. Beim erst 20-jährigen Fahrer wurde ein Atemalkohol von mehr als 1,1 Promille festgestellt. Den Beamten gegenüber gab er an, wohl etwas zu viel Glühwein getrunken zu haben. Er musste sich im Krankenhaus Prien einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Fahrt des jungen Mannes wurde durch eine Videoaufzeichnung im Polizeifahrzeug dokumentiert.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare