Auf der Staatsstraße St2010 bei Bad Feilnbach

Skoda-Fahrer (30) unterschätzt Schneeglätte - Frontal-Crash mit Familienwagen

Am Freitagabend (19. März) kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Sachschaden in hohem fünfstelligen Bereich. Eine Familie mit drei Kindern kam mit einem Schrecken davon, als ein Skoda aufgrund der Schneeglätte ins Schleudern geriet und frontal mit dem Familienwagen kollidierte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bad Feilnbach - Gegen 22 Uhr fuhr ein etwa 30-Jähriger aus der Gemeinde Bad Feilnbach mit seinem Skoda auf der Staatsstraße St2010 in Richtung Au bei Bad Aibling. In einer Rechtskurve kam der 30-Jährige auf Grund zu hoher Geschwindigkeit bei Schneeglätte ins Schleudern und geriet dabei in den Gegenverkehr. Der Skoda Fahrer kollidierte mit dem entgegenkommenden Wagen eines etwa 40-jährigen Familienvaters aus der Gemeinde Bad Feilnbach, der in Begleitung seiner Frau und seiner drei Kinder auf dem Weg nach Hause war.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt und kamen von der Fahrbahn ab. Der Fahrer des Skodas wurde dabei leicht verletzt. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 70.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa | Patrick Seeger

Kommentare