Unfall bei Vogtareuth

5500 Euro Schaden nach Überholvorgang - Aber wer ist schuld?

Vogtareuth - Dienstagnachmittag, den 15. Dezember, kam es bei einem Überholmanöver zu einen Unfall auf der Staatsstraße 2359. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 5500 Euro.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 15. Dezember gegen 15.20 Uhr fuhr ein 32-jähriger Vogtareuther mit seinem Citroen die Staatsstraße 2359 von Stephanskirchen kommend in Richtung Vogtareuth. Dabei schloss er auf einen vor ihm fahrenden Opel Insignia auf und wollte diesen überholen. Beim Überholvorgang kam es zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge.

Aufgrund unterschiedlicher Angaben zum Unfallhergang steht bislang nicht fest, wer die Unfallursache gesetzt hat. Der Gesamtschaden an beiden Autos wird auf circa 5500 Euro geschätzt. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter 08031/200-2200 zu melden.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare