Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

BMW in Felden angefahren: Unfallverursacher hinterlässt falsche Telefonnummer

Bernau am Chiemsee - Als ein Aschauer sah, dass sein Auto angefahren wurde, dachte er zunächst, der Unfallverursacher hätte seine Nummer zurückgelassen. Das war aber nicht der Fall:

Am Sonntag, den 11. November hatte ein 67-jähriger Aschauer gleich zwei schlechte Erlebnisse. Zunächst musste er feststellen, dass im Zeitraum von 13 Uhr bis 14 Uhr sein weißer BMW X1 an der linken Front angefahren wurde. Deutliche Lackspuren eines dunklen Fahrzeugs zeugen davon. Geparkt war das Auto am großen Parkplatz in Felden. 

Bei näherem Hinsehen fiel dann ein roter Zettel an der Windschutzscheibe auf, auf dem der Verursacher eine Handynummer samt Entschuldigung hinterließ. Beim Anruf dieser Nummer stellte sich heraus, dass diese nicht vergeben ist. Wer Angaben zu dem Unfall machen kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee unter der Telefonnummer 08051-90570.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare