Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motorradfahrer (17) fährt alkoholisiert quer über Kreisel

Betrunken und unter Drogen in Rosenheim unterwegs - junge Verkehrsteilnehmer machen Polizei zu schaffen

Mehrere Drogen- und Alkosünder wurden im Laufe der Woche in Rosenheim aus dem Verkehr gezogen. Fahrverbote werden verhängt - sofern die Verkehrsteilnehmer überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis waren, wie der Fall eines 17-Jährigen zeigt.

Rosenheim - Gleich mehrmals wurde die Polizei in Rosenheim von Drogen- und Alkosündern beschäftigt, wie die Polizeiinspektion Rosenheim in ihrem Bericht schreibt. Leider waren auch - teils sehr junge - Personen unter den Erwischten. Die Fälle in chronologischer Reihenfolge:

Pressemitteilung im Wortlaut:

Pfaffinger (19) zeigt drogentypische Auffälligkeiten

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten in der Nacht auf Sonntag gegen 1 Uhr im Bereich von Fürstätt einen 19-jährigen Autofahrer aus Pfaffing. Im Rahmen der Überprüfung konnten beim Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden, so zeigte er deutlich verlangsamte körperliche Reaktionen und hatte gerötete Augen. Der Pfaffinger verweigerte einen Drogentest, die Beamten ordneten deshalb eine Blutentnahme an. Ein Bußgeldverfahren, Punkte in Flensburg sowie ein 1-monatiges Fahrverbot wird die Folge sein, mit Bestätigung des toxikologischen Gutachtens. 

17-Jähriger Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis mit 1,10 Promille im Blut erwischt

Beamte der Rosenheimer Polizei konnten am Samstag gegen 2 Uhr im Bereich des Ludwigsplatzes einen Motorradfahrer feststellen, der quer über den dortigen Kreisel fuhr. Die Beamten wollten den Lenker einer Kontrolle unterziehen, der Motorradfahrer bemerkte dieses Vorhaben der Beamten wohl, stoppte seine Fahrt, stellte sein Motorrad sofort ab und lief vor den Beamten davon.

Der Flüchtende konnte aber von den Beamten nach einem kurzen Sprint schnell eingeholt werden. Der Grund der „Flucht“ wurde auch gleich bekannt. Beim 17-jährigen Fahrer aus Kolbermoor konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Test ergab über 1,10 Promille. Als die Beamten seinen Führerschein sicherstellen wollten, gestand der 17-Jährige zudem ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis ist die Folge für den Kolbermoorer. 

Bad Aiblinger (28) unter Drogeneinfluss unterwegs

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten am Freitag gegen 22 Uhr im Bereich der Kufsteiner Straße einen 28-jährigen Autofahrer aus Bad Aibling. Im Rahmen der Überprüfung konnten beim Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden, ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf den Konsum von Marihuana. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. Ein Bußgeldverfahren, Punkte in Flensburg sowie ein 1-monatiges Fahrverbot ist die Folge.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim/Red.

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)