Feuerwehreinsatz in Rosenheim

Stichflamme schießt aus Ölofen und setzt Wohnzimmer in Brand

Am Dienstagabend, 23. Februar, kam es aufgrund eines technischen Defektes an einem Ölofen zu einem Brand in der Kufsteiner Straße. Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen, der 56-jährige Bewohner wurde nicht verletzt.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim im Wortlaut:

Rosenheim - Ein 56-jähriger Rosenheimer wollte am 23. Februar um 21 Uhr, seinen Ölofen in der Kufsteiner Straße anheizen. Aufgrund eines technischen Defekts fing der Ofen plötzlich im Abzugsbereich Feuer, es entstand eine größere Stichflamme. Das Feuer breitete sich sofort im Wohnraum aus und die Rettungskräfte wurden alarmiert.

Die eingetroffenen Beamten der Rosenheimer Polizei stoppten sofort die Ölzufuhr und kurz danach begann die Feuerwehr mit der Brandbekämpfung. Es wurde der Fußboden, der Ölofen sowie Teile des Türstocks durch die Flammen beschädigt, der Sachschaden wird auf circa 5000 Euro geschätzt. Der Wohnungsinhaber wurde durch den Brandfall nicht verletzt und konnte nach Lüften der Wohnung wieder zurückkehren.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare