Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungshubschrauber in Brannenburg im Einsatz

Lehrling klemmt sich Kopf ein - schwerverletzt

Brannenburg - In einem landwirtschaftlichen Betrieb kam es am Montagmittag, 19. Dezember, zu einem schweren Arbeitsunfall:

Gegen 12.15 Uhr geriet der Lehrling eines landwirtschaftlichen Betriebes zwischen eine Heugreifmaschine und einem Holzbalken, sein Kopf wurde eingeklemmt. Der junge Mann hatte Teile der Maschine bei laufendem Betrieb eingefettet.

Der Lehrling erlitt dabei schwere Verletzungen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern noch an. Ein Rettungshubschrauber verbrachte den Verletzten nach ersten Maßnahmen vor Ort zur weiteren Versorgung nach München in das Klinikum Rechts der Isar.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg 

Rubriklistenbild: © jre

Kommentare