Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rohrbruch mitten in der Nacht

Brannenburger ohne Wasser, aber mit glatter Straße!

Brannenburg - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 0.35 Uhr, ging bei der Polizei Brannenburg die Mitteilung ein, dass die Weidacher Straße unter Wasser stehe. Deswegen drehte der Wassermeister die Hauptleitung ab:

Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten eine vollkommen überflutete Straße vorfinden. Grund hierfür war ein Wasserrohrbruch in der Hauptleitung. Der örtlich zuständige Wassermeister stellte um 0.55 Uhr das Wasser der Hauptleitung ab. Betroffen von der Sperrung des Wassers sind hauptsächlich die Anwesen in der Weidacher Straße. Laut dem zuständigen Wassermeister können jedoch auch weitere Teile von Brannenburg betroffen sein. 

Die Reparaturarbeiten beginnen im frühen Morgen und dauern voraussichtlich nach ersten Schätzungen des Wassermeisters bis circa 10 Uhr. Die freiwillige Feuerwehr Brannenburg war mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz und streuten auf die betroffenen Straßen Weidacher Straße und Degerndorfer Straße Streusalz. Aufgrund der Unmengen an Wasser kann es im Bereich der Weidacher Straße und der Degerndorfer Straße zu Glatteis kommen.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare