Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Täter in Bruckmühl

Radl-Rambo fährt 14-Jährigen um - und lässt ihn verletzt einfach liegen

Bruckmühl - Am Sonntag, 20. September, gegen 19.30 Uhr, kam es in Bruckmühl auf einem Fahrradweg nördlich der Bahngleise, parallel zur Gartenstraße, zu einem Fahrradunfall mit anschließender Flucht des Unfallverursachers.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Der Verursacher wechselte plötzlich ohne Vorwarnung die Fahrbahnseite und steuerte sein Fahrrad in das eines 14-jährigen Jungen. Durch den Zusammenstoß stürzte dieser und zog sich dabei Verletzungen an den Händen und Armen zu. Der unbekannte Mann fuhr anschließend in Richtung Bruckmühl davon, ohne sich um den am Boden liegenden Jungen zu kümmern.

Laut Angaben des Unfallopfers handelt es sich bei dem Flüchtigen um einen etwa 35-jährigen Mann mit kurzen dunkelblonden Haaren und ohne Bart. Er trug eine dunkle Jacke mit einem hellen T-Shirt darunter. Bei dem Fahrrad handelt sich um ein schwarzes Fahrrad unbekannter Marke mit markanten weißen Streifen an den Seiten der Reifen.

Falls Sie sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher mitteilen können oder den Unfall beobachtet haben, werden Sie gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Aibling zu melden (Telefon: 08061/90730).

Pressemitteilung Polizei Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare