Unter anderem Feier mit 40 Personen in Gasthaus in Neumarkt-Sankt Veit

Corona-Einsätze am Wochenende: Diverse Feiern in der Region aufgelöst

Verschiedene Einsätze mit Bezug zur Corona-Pandemie beschäftigten die Polizei im südlichen Oberbayern auch an diesem Wochenende. Wieder mussten zahlreiche Privatfeiern aufgelöst werden, im Zuge einer solchen Auflösung kam es in Pfaffing, Landkreis Rosenheim, zu einer Widerstandshandlung gegen die Einsatzkräfte.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Südliches Oberbayern - Mehrere Dienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd erhielten Hinweise auf größere Menschenansammlungen oder Privatfeiern, die nicht mit den nach wie vor geltenden Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes vereinbar waren.

  • Nach einer Mitteilung über eine Schlägerei unter mehreren Jugendlichen am Sportplatz in Unterneukirchen, Landkreis Altötting, fuhren am Freitagabend, 12. März, gegen 20.45 Uhr mehrere Streifen die Örtlichkeit an. Beim Anblick der Polizei nahmen einige Jugendliche reiß aus, acht wurden letztlich vor Ort angetroffen und kontrolliert.
  • Auf Grund einer vorherigen Sachbeschädigung und dem Hinweis auf ein Trinkgelage wurde gegen 22.30 Uhr ein Waldstück im Bereich der Bürgerwaldstraße in Traunstein durch eine örtliche Streifenbesatzung überprüft. Hierbei wurden acht Jugendliche angetroffen, die sich dort zu einer kleinen Feier zusammengefunden hatten.
  • Am frühen Samstagmorgen, 13. März, gegen 4.20 Uhr wurde eine lautstarke Party in einer Wohnung in Oberammergau, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, mitgeteilt. Vor Ort wurden sechs Personen aus fünf verschiedenen Haushalten angetroffen.
  • Neun Gäste hatte sich ein junger Mann aus Altötting zu sich nach Hause eingeladen. Die Feier, die gegen 20.45 Uhr bekannt wurde, musste eingestellt werden.
  • Gegen 21.30 Uhr fuhren Beamte der Polizeiinspektion Wasserburg nach einem Hinweis zu einem Anwesen in Pfaffing, Landkreis Rosenheim. Dort wurden neben der 53-jährigen Wohnungsinhaberin drei haushaltsfremde Personen angetroffen. Die 53-Jährige war mit der Auflösung der privaten Feier nicht einverstanden und leistete Widerstand gegen die Beamten, wodurch niemand verletzt wurde. Sie erwartet nun neben dem Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz auch eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
  • Im Zuge einer privaten Feierlichkeit in einer Wohnung in Laufen, Landkreis Berchtesgadener Land, mit neun Personen kam es gegen 21.45 Uhr unter den erheblich alkoholisierten Gästen zu einer gefährlichen Körperverletzung. Neben der strafrechtlichen Aufarbeitung wird auch geprüft, ob einige der Gäste, die aus Österreich eingereist waren, Verstöße gegen die derzeit geltende Einreise-Quarantäneverordnung begangen haben.
  • Bei einer Geburtstagsfeier in Albaching, Landkreis Rosenheim, die am frühen Sonntagmorgen, 14. März, gegen 0.30 Uhr bekannt wurde, wurden acht junge Erwachsene aus verschiedenen Hausständen angetroffen.
  • Um kurz vor 1 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn zu einem Gasthaus in Neumarkt-Sankt Veit, Landkreis Mühldorf am Inn, gerufen. Vor Ort wurde eine Party mit über 40 Gästen festgestellt, die zum Teil versuchten, vor den Einsatzkräften zu flüchten. Auf Grund der aggressiven Stimmung gegenüber den eingesetzten Beamten wurden zahlreiche Unterstützungsstreifen nachgeordert. Letztlich wurde die Feier aufgelöst und gegen alle Partygäste ein Platzverweis ausgesprochen.
  • In Burghausen, Landkreis Altötting, hatten sich am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr sechs Personen aus fünf verschiedenen Haushalten in einer Wohnung zusammen gefunden.

Gegen alle angetroffenen Personen werden Anzeigen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt und den jeweiligen Landratsämtern vorgelegt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Kommentare