Am Freitag in der Miesbacher Straße

Doppelter Auffahrunfall in Stephanskirchen mit hohem Sachschaden - Polizei ermittelt gegen Fahrer

Stephanskirchen - Ein 21-jähriger Autofahrer aus Halfing befuhr bereits am 11. Dezember die Miesbacher Straße mit seinem Auto von Stephanskirchen aus kommend in Fahrtrichtung Rosenheim.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Auf Höhe des Einschleifers der Rohrdorfer Straße in die Miesbacher Straße ließ der Halfinger eine 46-jährige Autofahrerin aus Rohrdorf einfahren.

Nach kurzer Fahrt stockte der Verkehr und die 46-Jährige musste bremsen. Der 21-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug in das Heck der 46-Jährigen. Kurz danach krachte es aber erneut, denn ein 29-jähriger Autofahrer aus Kolbermoor fuhr hinter dem Halfinger, erkannte die Unfallstelle zu spät und konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Er stieß wiederrum mit seiner Fahrzeugfront gegen das Heck des Autos des 21-Jährigen. Insgesamt entstand an den drei Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die 46-Jährige Autofahrerin wurde durch den ersten erfolgten Aufprall leicht verletzt. Gegen den 21-jährigen Halfinger wird deshalb wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, der 29-jährige Autofahrer aus Kolbermoor wurde aufgrund des weiteren Auffahrunfalles gebührenpflichtig verwarnt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare