Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Verletzte und dreimal Totalschaden

Reisach - Bei einem Unfall auf der B 15, auf Höhe Reisach, wurden am Dienstag gleich drei Personen verletzt. Sie wurden ins Wasserburger Krankenhaus gebracht.

Am Dienstag, ereignete sich auf der B 15, Höhe Reisach ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Gegen 11.50 Uhr wollte ein 62-jähriger Mazdafahrer aus dem Raum Mühldorf, der zunächst in Richtung Rosenheim unterwegs war, links nach Reisach abbiegen, musste aber wegen Gegenverkehr anhalten. Der ihm nachfolgende 76-jährige Opelfahrer aus dem Raum Ebersberg erkannte zwar die Abbiegeabsicht des Mazda-Fahrers, registrierte aber zu spät, dass dieser bis zum Stillstand abbremsen musste. Der Opelfahrer versuchte zwar noch im letzten Moment nach rechts auszuweichen, prallte aber mit der vorderen linken Ecke seines Pkw heftig auf die hintere rechte Ecke des Mazda. Der Mazda wurde durch den Anstoß nach links auf die Gegenspur geschleudert und prallte gegen die linke Seite des Klein-Lkw Opel eines 44-Jährigen aus dem Raum Miesbach, der in Richtung Wasserburg unterwegs war und sich genau in diesem Moment auf gleicher Höhe befand.

Der Unfallverursacher und die beiden Insassen des Mazda mussten mit glücklicherweise nur leichten Verletzungen zur Versorgung ins KH Wasserburg verbracht werden. Der Fahrer des Klein-Lkw Opel kam nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Schrecken davon.

Alle drei Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Da der Pkw Mazda schwer beschädigt quer mitten auf der Fahrbahn liegen blieb, konnte die Unfallstelle bis zum Abschluss der Bergung nur einspurig passiert werden, wodurch es auf der B 15 zu erheblichen Behinderungen kam.

Der insgesamt entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 16000.- Euro belaufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare