Unfall in der Rosenheimer Schönfeldstraße

Verdacht auf schwere innere Verletzungen: E-Bike-Fahrer (32) kommt ins Krankenhaus

Am 15. April ereignete sich auf dem Holzsteg zwischen Indamm und Schönfeldstraße ein Fahrradunfall. Ein Mann verlor aufgrund des glatten Untergrunds die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Dabei stieß ihm der Lenker in den Bauchraum. Es besteht jetzt Verdacht auf Verletzungen der inneren Organe.

Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Ein 32-jähriger Rosenheimer befuhr mit seinem E-Bike den Holzsteg, der eine Verbindung zwischen Inndamm und Schönfeldstraße gewährleistet. Aufgrund des nassen bzw. feuchten, teils noch angefrorenen Untergrundes der Holzplanken, kam der Fahrradfahrer zu Sturz. Der Lenker verdrehte sich und stieß dem 32-Jährigen in der Folge gegen den Bauchraum.

Der Radfahrer musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim verbracht werden, es besteht der Verdacht von Verletzungen der inneren Organe und musste notfallmedizinisch behandelt werden. Lebensgefahr besteht nicht, am Rad entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. Fremdverschulden ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auszuschließen.  

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer / dpa

Kommentare