Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abschleppdienst löst „Blechknoten“ auf

Falschparkerin (58) löst Verkehrschaos am Rosenheimer Bahnhof aus

Am Freitagmorgen (13. August) sorgte das unachtsam abgestellte Auto einer 58-jährigen Frau für einen „Blechknoten“ am Südtiroler Platz in Rosenheim.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Im Bereich des neu angelegten Busbahnhofes am Südtiroler Platzes, im Umgriff es Rosenheimer Bahnhofs, parkte ein Pkw viel zu weit in die Fahrbahn.

Es blieb eine durchfahrbare Fahrbahnbreite von unter zwei Metern für den Durchgangsverkehr und da breitere Fahrzeug nicht mehr fahren konnten, entwickelte sich ein größerer Stau. Auch für die Linienbusse und Lkw war kein Durchkommen mehr möglich. Die Polizei musste in der Folge das Auto einer 58-jährigen Frau aus Rosenheim abschleppen und erst jetzt wurde der „Blechknoten“ vor Ort aufgelöst.

Die Fahrerin wird nun die Kosten für die Abschleppung begleichen müssen, auch eine Verwarnung ist die Folge des Falschparkens. 

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Daniel Karmann / dpa

Kommentare