Fahrzeugkontrollen bei Bad Feilnbach

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bad Feilnbach - Am Wochenende wurden zwei Fahrer von einer Brannenburger Streife angehalten. Wen die Polizisten dort antrafen verwunderte sie sehr.

Am Freitag gegen 00.30 Uhr, befand sich eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Brannenburg in der Nähe des Hundhamer Bergs und führte eine Verkehrskontrolle durch. Als die Beamten gerade dabei waren, die Kontrolle zu beenden, fuhr ein Pkw vorbei, den sie bereits vor vier Tagen kontrolliert hatten. Bei dieser Kontrolle stand der Fahrer, ein 45-jähriger Bad Feilnbacher, unter Alkoholeinfluss und war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den Mann wurde seinerzeit Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet. Auf Grund dieser Erkenntnis wurde der Pkw nun wieder einer Kontrolle unterzogen. Am Steuer saß zur Verwunderung der Beamten erneut der gleiche Fahrer wie beim letzten Mal. Diesmal hatte er zwar keinen Alkohol konsumiert, aber war auch weiterhin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, was zur Folge hatte, dass er abermals wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde.

Zwei Tage darauf wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Höhe Lippertskirchen gegen 02.15 Uhr, ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Gemeindegebiet von einer Polizeistreife kontrolliert. Dabei wurde von den Beamten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Der daraufhin durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Aus diesem Grund wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme vorgenommen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT