Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Einbruchalarm in Feldkirchen-Westerham

Großaufgebot der Polizei umstellt Supermarkt

Feldkirchen-Westerham - Unbekannte Täter drangen in der Nacht vom 7. auf den 8. Januar um etwa 2.40 Uhr in den Netto-Markt in der Westerhamer Straße ein.

Die Eingangsschiebetüre wurde aufgehebelt und die Täter betraten das Objekt. Eine Flasche Schnaps wurde aus einem Regal entnommen, jedoch am Eingang durch den oder die Täter wieder abgestellt. Ob ein Stehlschaden vorliegt, kann erst am Montag durch die Marktleitung überprüft werden. Aufgrund des ausgelösten Einbruchsalarms rückte die Polizeiinspektion Bad Aibling, mit Unterstützung der Nachbardienststellen, mit einem Großaufgebot an und umstellte das Gebäude

Das Objekt wurde nach erfolgter Umstellung mit mehreren Kräften und Polizeidiensthund ohne Ergebnis durchsucht. Der Täter war bereits geflohen. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalinspektion Rosenheim führte am Tatort eine Spurensicherung durch. Die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen-Westerham rückte nach Abschluss der Spurensicherung an und verschalte die Eingangstüre, so dass Unberechtigte nicht mehr in den Supermarkt gelangen können. Hierfür bedankt sich die Polizeiinspektion Bad Aibling bei den ehrenamtlichen Helfern.

Wer sachdienliche Angaben zum Einbruch machen kann oder verdächtige Personen/Fahrzeuge vor der Tatörtlichkeit im Tatzeitraum gesichtet hat, der möge sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Aibling unter der Telefonnummer 08061/ 9073-0 in Verbindung setzen.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare