Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ferienbeginn sorgt für volle Autobahnen

Stau auf Autobahnen
+

Rosenheim/Region - Bedingt durch den Ferienbeginn in Nordrhein-Westfalen kamen es auf den Autobahnen der Region am Wochenende immer wieder zu längeren Staus. Unfälle waren aber selten. *Verkehrsmeldungen*

Die heimischen Autobahnen sind/waren am Wochenende in beide Richtungen durch starken Reiseverkehr belegt. Sowohl in Richtung Süden als auch heimwärts benötigten die Urlauber ab dem Samstagvormittag viel Geduld.

Von Bernau bis zum Irschenberg ging es in beiden Richtungen stellenweise nur noch im Schritttempo voran. Logischerweise kam es dadurch zu keinen größeren Verkehrsunfällen. Lediglich bei einem Auffahrunfall Höhe Rosenheim entstand ein Sachschaden von 3000 Euro. Die Situation entspannte sich erst wieder in den späten Abendstunden.

Wegen des samstäglichen Lkw-Fahrverbotes, aufgrund der Ferienreiseverordnung, waren die Tank- und Rastanlagen im Inntal durch wartende Schwerfahrzeuge vollkommen überfüllt. Hier musste die Polizei verkehrsregelnd eingreifen und mehreren Truckern einen Platzverweis erteilen.

Am Sonntagvormittag herrschte ebenfalls dichter Reiseverkehr in beide Richtungen.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Kommentare