Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizei Miesbach

Bus verbotswidrig überholt: Junger Mann bei Fischbachau schwerst verletzt

Fischbachau - Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2077, etwa 300 Meter außerhalb von Hundham, Richtung Wörnsmühl, ein schwerer Verkehrsunfall.

Die Unfallaufnahme ist derzeit noch im Gange, weswegen die Staatsstraße zwischen Wörnsmühl und Hundham derzeit gesperrt ist. Zum Unfallhergang kann bislang gesagt werden, dass ein 21-jähriger Bayrischzeller mit seinem Auto von Wörnsmühl kommend, kurz vor dem Ortseingang Hundham, einen Linienbus verbotswidrig überholte und dabei eine entgegenkommende 28-jährige Fischbachauerin mit ihrem Fahrzeug übersah und mit dieser frontal zusammenstieß. 

Durch den Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher sehr schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Fischbachauerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme bleibt die Staatsstraße in besagtem Abschnitt noch bis in die späten Abendstunden gesperrt.

Pressemeldung Polizei Miesbach

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare