Unfall in Flintsbach am Inn

Beim Abbiegen: Autofahrerin erfasst Motorradfahrer

Flintsbach am Inn - Am 03. Juni ereignete sich am frühen Morgen an der Einmündung Riedstraße - Rosenheimer Straße ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad und zwei Autos.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Eine 33-jährige Frau aus Brannenburg fuhr mit ihrem Auto auf der Rosenheimer Straße in Richtung Flintsbach am Inn. An der Einmündung der Rosenheimer Straße zur Riedstraße bog die 33-Jährige nach links in die Riedstraße ein und übersah dabei einen auf der Rosenheimer Straße, von Flintsbach kommenden, 20 jährigen Motorradfahrer aus Kiefersfelden. Das Fahrzeug der Frau touchierte dabei das Motorrad mit der linken Vorderseite. Der Motorradfahrer kam ins Straucheln und stieß gegen ein anderes, an der Riedstraße haltendes, Auto. Durch den Aufprall stürzte der Motorradfahrer über den Lenker seines Motorrades und prallte gegen eine Leitplanke.

Der Motorradfahrer erlitt Verletzungen an den Beinen sowie im Bereich des Oberkörpers und wurde umgehend von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Riedstraße sowie die Rosenheimer Straße in Richtung Brannenburg mussten vorübergehend gesperrt werden. Neben den eingesetzten Rettungssanitätern und Polizeibeamten waren acht Einsatzkräfte der FFW Fischbach und Flintsbach am Inn bei dem Verkehrsunfall im Einsatz.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare