Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz in Flintsbach

Zeuge meldet „herumschleichende Person“ – Betrunkener (17) hat nun eine Menge Ärger

Blaulicht und Warnschild Polizei
+
Polizei Blaulicht (Symbolbild).

Flintsbach – Bereits am Sonntagmorgen (27. Februar) wurde die Polizei Brannenburg gegen 6.45 Uhr nach Flintsbach in die Kufsteiner Straße beordert. Ein Anwohner hatte dort eine „herumschleichende Person“ gemeldet, die ihm verdächtig vorgekommen war.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Bei einer Fahndung nach der Person konnten die Beamten einen 17-jährigen Flintsbacher feststellen. Dieser war erheblich alkoholisiert und sich offensichtlich am Haus täuschte. Darüber hinaus roch der junge Mann erheblich nach Cannabis. Bei der Durchsuchung konnte eine geringe Menge an Marihuana festgestellt werden.

Die anschließend angestrebte Wohnungsdurchsuchung wurde nach Ablehnung der Wohnungsinhaber durch den Bereitschaftsrichter bestätigt und angeordnet. Im Rahmen dieser Durchsuchung konnte nochmals Marihuana sichergestellt werden .Nun erwartet den 17-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes sowie eine Mitteilung an die Fahrerlaubnisbehörde. Ob der junge Mann so einen Führerschein zugeteilt bekommt, bleibt abzuwarten.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg