Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lkw verursacht schweren Unfall - und haut ab

Frasdorf - Ein Sattelzug hat auf der A8 einen schweren Unfall verursacht und ist geflüchtet. Dieser wechselte auf die linke Spur, um zu überholen und übersah dabei einen Pkw.

Am Freitag, den 25. Januar, ereignete sich auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München eine Unfallflucht. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Unfallzeugen, die Angaben zu dem unfallverursachenden Sattelzug machen können.

Gegen 6.30 Uhr befuhr eine 29-Jährige auf dem Weg in die Arbeit den linken Fahrstreifen. Kurz nach der Anschlussstelle Frasdorf scherte ein bislang unbekannter Sattelzug verbotswidrig zum Überholen aus und übersah dabei das neben ihm fahrende Fahrzeug. Die Fahrerin versuchte noch auszuweichen, geriet dabei aber mit der linken Fahrzeugseite ins Bankett. Bei einer Lenkkorrektur geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Glücklicherweise entstand bei dem Unfall nur Blechschaden.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt allerdings fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Unfallzeugen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich beim dem unfallverursachenden Gespann um einen grün/gelben Sattelzug mit österreichischer Zulassung handeln. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08035/90680 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare