Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf frischer Tat: Diebesbande festgenommen

Feldkrichen - Nach mehreren Diebestouren im Gemeindebereich Feldkirchen konnte die Diebesbande endlich gefasst werden. Ein Hinweis brachte den entscheidenden Erfolg.

Der Gemeindebereich Feldkirchen-Westerham wurde im September 2011 von einer großen Anzahl Einbrüchen in ortsansässigen Geschäften, wie Bäckereien, Second-Hand-Shop, Buch- und Blumengeschäft, sowie Kfz-Handel, heimgesucht.

Lesen Sie auch:

Einbruch in Autohaus: Zeugen gesucht

Anfang Oktober konnten nach Mitteilung eines sehr aufmerksamen Bürgers 4 junge Männer, im Alter zwischen 16 und 20 Jahren, auf frischer Tat im Ortsteil Westerham festgenommen werden. Dies war der Erfolg der schnellen und taktisch guten Zusammenarbeit verschiedener Polizeikräfte aus Rosenheim und Bad Aibling (Zivileeinsatzgruppe, Einsatzzug, Polizei Bad Aibling).

Die 4 Tatverdächtigen stammen alle aus dem Gemeindebereich von Feldkirchen-Westerham. Nach Vernehmung und umfangreichen Ermittlungen konnten noch weitere 4 Verdächtige, ebenfalls 15 – 20 Jahre alt, dieser Gruppe zugeordnet werden

Nach den bisherigen Ermittlung ergab sich der Verdacht, dass die Tatverdächtigen insgesamt 14 Einbrüche begangen haben. Davon zwei Einbrüche in ein Autohaus in Feldkirchen, bei dem zwei hochwertige Fahrzeuge und ein Laptop, sowie Bargeld entwendet wurden..

Die entwendeten Fahrzeuge sind mit starken Beschädigungen in verschiedenen Waldgebieten aufgefunden worden. Bei den Führern der entwendeten Fahrzeuge besteht der Verdacht dass diese nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis gewesen sind.

Das bei den Einbrüchen erlangte Bargeld, die Zigaretten und der Alkohol wurden bereits wieder ausgegeben bzw. verkonsumiert.

Bei den Einbrüchen und an den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare