Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mächtig Ärger in München

Trunkenbold (19) rastet in S-Bahn aus, schlägt Mitreisende und bespuckt Polizisten

In der Nacht von Mittwoch (19. Oktober) auf Donnerstag (20. Oktober) leistete ein 19-Jähriger Widerstand gegen Polizisten am Bahnhof Gilching, nachdem er zuvor in einer S-Bahn Reisende geschlagen hatte. Die Bahnstrecke zwischen Germering und Gilching war kurzzeitig gesperrt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Gilching/München – Kurz nach Mitternacht (20. Oktober) geriet der 19-jährige Deutsche mit einer bisher unbekannten Person in einer S8, Fahrtrichtung Herrsching, aneinander. Der 19-Jährige schlug den Unbekannten mit der Faust ins Gesicht, woraufhin drei Zeugen eingriffen. Dabei schlug der Gilchinger auch dem Helfer, einem 29-jährigen Deutschen, ins Gesicht. Am Haltepunkt Gilching flüchtete der 19-Jährige vor Eintreffen der Streifen. Zuvor verteilte er jedoch seine persönlichen Sachen auf dem Bahnsteig und schmiss sein Fahrrad ins Gleis.

Durch Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei konnte der Mann gestellt werden. Aufgrund seiner enormen Aggressivität musste er gefesselt werden. Hierbei leistete er Widerstand, bespuckte mehrere Beamte und belegte sie mit Bedrohungen und Beleidigungen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Nach einer durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Blutabnahme verblieb der Mann auf freiem Fuß. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung ermittelt.

Der Unbekannte, den der 19-Jährige schlug, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter 089 515550 1111 zu melden. Aufgrund des Einsatzes war die Bahnstrecke zwischen Germering und Gilching für 45 Minuten gesperrt.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare