Feuerwehr löscht Autobrand bei Großkarolinenfeld

Radio in Ford geht in Flammen auf

Großkarolinenfeld - Ein Autofahrer (51) bemerkte am Dienstag, den 5. November, Rauchentwicklung an seinem Autoradio und rief die Feuerwehr, als Feuer im Wagen ausbrach. 

Polizeimeldung im Wortlaut:

Am 5. November gegen 13.45 Uhr fuhr ein 51-jähriger aus dem westlichen Landkreis Rosenheim mit seinemFord Focus von Großkarolinenfeld in Richtung Rosenheim. Als der Mann in der Westerndorfer Straße einen seltsamen Geruch wahrnahm, betrachtete er den Pkw genauer. Kurz darauf musste er feststellen, dass Rauch aus dem Bereich des Radios entwich. 

Der 51-Jährige parkte umgehend und rief den Notruf. Als eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim eintraf, wurde die Rauchentwicklung stärker. Kurz darauf fing das Auto im Bereich des Radios an zu brennen und die zeitgleich eintreffende Feuerwehr Rosenheim konnte das Feuer schnell löschen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Grund für den Brand dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro.

Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT