Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei voller Fahrt von Anhänger gesprungen

Hatte andere Pläne: Kuh macht A8 bei Rohrdorf unsicher - Polizei sperrt Autobahn komplett

Ordentlich auf Trab gehalten wurde die Verkehrspolizei Rosenheim durch eine Kuh die nach einem tollkühnen Ausbruch über die A8 marschierte. Das Tier erwies sich durch extreme Agilität als sehr schwer einzufangen, doch am Ende ging alles Gut aus.

Pressemitteilung im Wortlaut

Raubling - Ein aus dem Landkreis Miesbach stammender Bauer transportierte in seinem Viehanhänger eine Kuh von Rohrdorf kommend über die A8 in Richtung München. Die Kuh hatte allerdings andere Pläne für den Montag und riss sich im Anhänger los. Sie schafft bei voller Fahrt den Sprung über die geschlossene Laderampe ins Freie und marschierte die Autobahn entgegen der Fahrtrichtung. Den Verlust merkte der Bauer erst durch intensives Hupen anderer Verkehrsteilnehmer. In der Zwischenzeit wurde durch die Verkehrspolizei Rosenheim die Autobahn A8 um die Auffahrt Rosenheim sowie die Zufahrt von der B15 aus vollständig gesperrt. Das Einfangen der trotz mehrerer Verletzungen sehr agilen Kuh gestaltete sich dennoch schwierig. Letztendlich konnte sie aber zurück in den Anhänger verbracht und die Fahrt fortgesetzt werden.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare