Am Dienstag am Bahnübergang in Heufeld

Schrecklicher Unfall bei Bruckmühl - Radfahrerinnen werden von Auto erfasst

Bruckmühl - Am Dienstag, den 23. Juni, gegen 19.20 Uhr, ereignete sich in Heufeld, in der Weihenlindener Straße auf Höhe des dortigen Bahnübergangs ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrradfahrerinnen verletzt wurden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eine 50-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Bruckmühl, sowie zwei Fahrradfahrerinnen im Alter von 35 und 54 Jahren aus Bad Aibling und Feldkirchen-Westerham mussten verkehrsbedingt vor den geschlossenen Bahnschranken in Heufeld stehen bleiben. Als sich die Schranken wieder öffneten, beschleunigte die 50-jährige mit ihrem Auto, einem Tesla unkontrolliert, und fuhr auf die beiden Fahrradfahrerinnen auf, welche daraufhin zu Boden stürzten.

Die beiden Radfahrerinnen zogen sich durch den Aufprall leichte bis mittelschwere Verletzungen zu und wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich am Pkw und den Fahrrädern.

Für die Unfallaufnahme, sowie die medizinische Versorgung der Verletzten, wurde der Bahnverkehr zwischen Bruckmühl und Bad Aibling kurzzeitig gesperrt.

Im Einsatz waren neben einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Aibling, die freiwillige Feuerwehr Heufeld, sowie der Rettungsdienst mit zwei Rettungswägen und einem Notarzteinsatzfahrzeug.

Die Erstversorgung der Verletzten wurde durch den First-Responder aus Bruckmühl durchgeführt.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer

Kommentare