Bei Rosenheim aus Verkehr gezogen

A8: Holztransport gestoppt - Fahrzeug komplett überladen 

Ein deutlich überladener Sattelzug mit Fichtenstämmen wurde am Montag auf der A8 aus dem Verkehr gezogen. Den Fahrer erwartet ein saftiges Bußgeld. 

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Montag, 27. April gegen 12 Uhr wurde ein augenscheinlich überladener Sattelzug, welcher mit Fichtenstämmen beladen war, durch Beamte der Schwerverkehrkontrollgruppe der VPI Rosenheim auf der A8 bei Rosenheim angehalten.

Zur Überprüfung des Gewichts sollte der Lkw bei einer nahegelegenen Firma verwogen werden. Der Messbereich der dortigen Waage von bis zu 50 Tonnen reichte jedoch nicht mehr aus, um das vollständige Gesamtgewicht anzuzeigen. Erst eine Verwiegung an der Kontrollstelle im Autobahnparkplatz „Im Moos“ an der A8 verschaffte Klarheit. Der Sattelzug hatte ein Gesamtgewicht von über 51 Tonnen und war somit um mehr als 25 Prozent überladen. Zudem waren mehrere Achsen ebenfalls um mehr als 20 Prozent überladen. 

Die Weiterfahrt für den 58 jährigen Fahrer aus dem Landkreis München war somit vorerst beendet und seine ebenfalls im Landkreis München ansässige Firma musste einen zweiten Lkw schicken, welcher einen Teil der Baumstämme übernahm. Neben dieser durchaus vermeidbaren Transportverzögerung erwartet den Fahrer jetzt ein Bußgeld von knapp 600 Euro.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion