Zwei Kleinkinder waren an Bord

Horror in Rosenheim: Stein von Brücke auf fahrendes Auto geworfen!

Rosenheim - Unfassbar! Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstag von einer Brücke einen Stein auf ein fahrendes Auto mit zwei Kleinkindern an Bord geworfen. Die Windschutzscheibe wurde zerschmettert, nur durch Glück niemand verletzt. Jetzt ermittelt die Polizei.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 23. April, um 13 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Rosenheim in die Miesbacher Straße in Rosenheim beordert. Einsatzgrund war ein Steinewerfer auf der Brücke „Weiher-Winkl-Weg“. Eine 26-jährige Rosenheimerin befuhr mit ihrem BMW und zwei Kleinkindern im Fahrzeug die Miesbacher Straße in Fahrtrichtung Kolbermoor. Auf der Brücke konnte sie drei Personen wahrnehmen. 

Eine der Personen, männlich und heranwachsend mit schwarzem T-Shirt bekleidet und kurzen schwarzen Haaren, stand am Brückengeländer und warf einen zirka drei Zentimeter großen Stein auf den BMW. 

Der Stein zerstörte die Windschutzscheibe des BMW. Die Fahrzeugführerin und ihre beiden Kinder blieben unverletzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter 08031-2000 zu melden. Neben dem Täter sucht die Polizei auch die beiden Personen, die sich zu Tatzeit ebenfalls auf der Brücke aufhielten. Durch die Polizeiinspektion Rosenheim wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare