Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei stoppt Alkofahrten

In Schlangenlinien durch Rosenheim: Einige Autofahrer verlieren an Pfingsten ihren Führerschein

Am Pfingstwochenende konnte die Rosenheimer Polizei einige Alkoholfahrten stoppen.

Die Meldung im Wortlaut:

Rosenheim, Innsbrucker Straße, 22. Mai, 1.30 Uhr

„Schlangenlinien“, Überfahren der durchgezogenen Linie, Rücklicht defekt und beim Abbiegen die Kurve geschnitten. All dies waren Gründe, warum die Rosenheimer Polizei einen 48-jährigen Autofahrer stoppte. Im Rahmen der Kontrolle wurde der Grund auch schnell klar, deutlicher Alkoholgeruch war wahrnehmbar. Einen Atemalkoholtest verweigerte der Fahrer aus Rosenheim, weshalb die Beamten eine Blutentnahme anordneten. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. 

Rosenheim, Innstraße, 22. Mai, 1 Uhr

Über 1,50 Promille zeigte der Atemalkoholtest bei einem 20-jährigen Autofahrer aus Schechen an, der von den Beamten der Rosenheimer Polizei in der Innstraße angehalten und kontrolliert wurde. Der Führerschein wurde nach Durchführung einer Blutentnahme sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Rosenheim, Isarstraße, 23. Mai, 23.15 Uhr

Im Bereich der Isarstraße kontrollierten die Beamten einen 21-jährigen Autofahrer aus Kolbermoor. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm über 0,5 Promille. Punkte in Flensburg, ein einmonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld sind die Folge. 

Rosenheim, Brianconstraße, 23. Mai 19.30 Uhr

Auf Höhe des Rosenheimer Eisstadions stoppten die Beamten der Rosenheimer Polizei einen 44-jährigen Autofahrer aus Stephanskirchen. Bereits mit Öffnung der Fahrzeugtür konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Test ergab dann über 1,10 Promille. Der Führerschein wurde nach Durchführung einer Blutentnahme sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa/obs/Dekra SE

Kommentare