Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Grieche sitzt seit 30 Stunden am Steuer: Am Irschenberg ist Schluss

Irschenberg - Am Freitagmorgen wurde ein polnischer Sattelzug mit italienischem Auflieger auf der A8 (München - Salzburg) am Parkplatz Seehamer See in Fahrtrichtung Salzburg vom BAG München angehalten. Wenig später musste auch die Polizei anrücken:

Gesteuert wurde der Sattelzug von einem 46-jährigen Griechen. Dieser verwendete zum Zeitpunkt der Kontrolle eine Fahrerkarte eines Polen. Da es sich bei dieser Vorgehensweise um eine Straftat handelte wurde die Sache der Autobahnpolizeistation Holzkirchen übergeben. 

Es wurde festgestellt, dass der griechische Fahrer unter Verwendung der falschen Fahrerkarte und auch Fahren ohne jegliche Karte 30 Stunden ununterbrochen unterwegs war. Die aktuelle Fahrt vom 16. Januar, 10.30 Uhr, bis zum Kontrollzeitpunkt wurde von der Polizei unterbrochen. Es wurde eine Ruhepause angeordnet. 

Zudem hat der Grieche eine Straftat, durch Verwendung einer Fahrerkarte einer anderen Person, begangen. Der griechische Fahrer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT