Fahndungserfolg am Irschenberg

Schwerer Raub: Polizei fasst drei Verdächtige

Irschenberg - Drei flüchtige Räuber konnten am vergangenen Sonntag am Irschenberg gefasst werden. Die drei Rumänen hatten am Samstag gewaltsam mehrer hundert Euro erbeutet.

Drei rumänische Staatsangehörige stehen im Verdacht am Samstagabend auf dem Parkplatz an der Rastanlage Holledau mit Gewalt einem Landsmann mehrere hundert Euro Bargeld geraubt zu haben. Die drei Tatverdächtigen konnten am folgenden Tag von Schleierfahndern am Irschenberg gestellt und festgenommen werden. 

Raubüberfall am Rastplatz Holledau

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt drohten die drei Tatverdächtigen am Samstag, 28. November gegen 21 Uhr auf dem Parkplatz der Rastanlage Holledau ihrem Landsmann mit einem Messer und forderten Geld. Zudem schlugen sie dem 30-jährigen Opfer ins Gesicht, wobei dieses leicht verletzt wurde.Mit mehreren hundert Euro Bargeld als Beute flüchteten die Täter anschließend in einem dunklen Mercedes mit rumänischer Zulassung. 

In einer ersten Vernehmung mit Hilfe eines Dolmetschers durch Beamte der Polizeiinspektion Pfaffenhofen konnte der Geschädigte detaillierte Hinweise zum Fluchtfahrzeug geben, das daraufhin zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben wurde. 

Festnahme am Irschenberg

Das und die Aufmerksamkeit der Schleierfahnder führte am Sonntag, dem 29. November, gegen 19 Uhr zum Fahndungserfolg. Durch eine Streife der Polizeistation Fahndung Kreuth wurde im Gemeindebereich Irschenberg ein Auto mit rumänischen Kennzeichen kontrolliert. Die Überprüfung der Schleierfahnder ergab, dass der Wagen zur Begehung des Raubüberfalls an der Autobahnraststätte Holledau benutzt wurde. Die drei Insassen des Fahrzeugs, alle drei rumänische Staatsangehörige im Alter von 36, 28 und 15 Jahren, wurden von den Fahndern vorläufig festgenommen. 

Die sachleitende Staatsanwaltschaft Ingolstadt stellte inzwischen gegen alle drei Festgenommenen Antrag auf Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des schweren Raubes. Die Festgenommenen werden heute dem Ermittlungsrichter zur Entscheidung über die Haftfrage vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT