Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Gibt was zu klären“

Jugendgruppen aus Riedering und Rosenheim prügeln sich am Montag in der Herbststraße

Symbolbild Gewalt
+
Faustschlag Symbolbild

Zwei unterschiedliche und wohl verfeindete Gruppierungen von Jugendlichen, gerieten am Montagnachmittag (31. Oktober) gegen 16 Uhr in der Herbststraße aufeinander.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim - Man traf sich dort in Friedhofsnähe und hatte untereinander „etwas zu klären“. Offenbar konnte man das Problem nicht mit Worten lösen, sondern die rege Diskussion eskalierte und die beiden Gruppen gingen körperlich aufeinander los. Mit Fäusten schlugen die Parteien aufeinander ein, nahmen sich in den Schwitzkasten und traten sich mit den Füßen. Die verständigte Rosenheimer Polizei trennte die verfeindeten Gruppen.

Nach derzeitigen Befragung und Ermittlungen kam eine der Gruppen aus dem Raum Riedering, die andere Gruppe aus dem Stadtgebiet. Die Beteiligten sind im Alter zwischen 16 bzw. 18 Jahre. Eine medizinische Versorgung der Jugendlichen war vor Ort nicht notwendig, es blieb zum Glück bei Prellungen und leichteren Verletzungen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Was es genau zu „klären“ gab, konnte bisher auch die Rosenheimer Polizei noch nicht lückenlos „aufklären“. Aber dies ist auch Gegenstand des eingeleiteten Verfahrens.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare