Junger Mann flüchtet vor Personenkontrolle

Zwei Jahre und zehn Monate Haft - Vor seiner Gefängnisstrafe konnte der Rosenheimer nicht fliehen

Rosenheim - Am Mittwoch floh ein junger Mann vor einer Polizeikontrolle in Rosenheim. Der Grund: Gegen ihn lag bereits ein Haftbefehl vor. Die Polizei nahm die Verfolgung zu Fuß auf.

Die Meldung im Wortlaut

Am Mittwoch, 26. August, gegen 16.30 Uhr, wollte eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim in der Kufsteiner Straße eine Personenkontrolle durchführen.

Noch ehe die Streife anhalten konnte, ergriff der junge Mann die Flucht.

Die fußläufige Flucht zog sich von der Kufsteiner Straße über den Goldbachweg bis in die Isarstraße, wo der junge Mann zunächst spurlos in einem Hinterhof verschwand.

Durch zwei Streifen der Polizei wurde schließlich der Nahbereich des großen und unübersichtlichen Hinterhofes abgesucht, ehe ein Anwohner den Hinweis gab, dass er die gesuchte Person noch kurz vor Eintreffen der Polizei auf der Terrasse des Nachbarn gesehen habe. Der junge Mann konnte schließlich in einem Gebüsch liegend durch die Polizei festgestellt und festgenommen werden.

Schnell stellte sich der Grund der Flucht heraus. Gegen den 22-jährigen Rosenheimer bestand ein Haftbefehl von 2 Jahren und 10 Monaten.

Der junge Mann wurde noch am gleichen Abend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er nun seine Haftstrafe verbüßt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Kommentare