Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach vier "Tüten" am Steuer erwischt

Kiefersfelden - Bei einer Kontrolle fiel ein Niederndorfer den Beamten sofort auf: Er zitterte stark. Der 29-Jährige räumt daraufhin ein, vier „Tüten“ Haschisch geraucht zu haben.

Am Montag, 11. November, ist kurz vor Mitternacht in der Tiroler Straße in Oberaudorf ein 29-jähriger Niederndorfer mit seinem Auto an einer Kontrollstelle der Polizeiinspektion Kiefersfelden angehalten und überprüft worden. Dabei fiel den Beamten auf, dass der junge Mann auffallend stark zitterte und auch sonst drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Ein Drogentest, der bei dem Niederndorfer durchgeführt wurde und der positiv verlief, bestätigte letztendlich die Vermutung der Beamten. Mit dem Ergebnis konfrontiert, räumte der 29-Jährige ein, innerhalb des vergangenen Tages vier „Tüten“ geraucht zu haben.

Wie hoch der Grad der durch Haschischkonsum bedingten Beeinträchtigung bei dem Mann tatsächlich ausfällt, muss eine Blutuntersuchung klären. Zu diesem Zweck wurde bei dem Niederndorfer eine Blutentnahme angeordnet und in der Folge die Weiterfahrt mit dem Auto untersagt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa